Dr. Lisa Ortner-Kreil

Kunsthistorikerin, Kuratorin am Bank Austria Kunstforum

Literaturwissenschaftlerin und Kunsthistorikerin
Kuratorin und Ausstellungsorganisatorin am Kunstforum Wien

Forschungs- und Interessensschwerpunkte

• Fotogeschichte und -theorie
• Materielle Kultur, Praxis des Sammelns, „Thingly Turn“
• Bild und Text
• Künstlerische Autorenschaft
• Karl Heinz Koller – Avantgardefotografie in Wien nach 1960
• Geschichte der Popkultur, Symbiose von E- und U-Kultur

Curriculum Vitae

• Geboren 1981 in Braunau, Oberösterreich
• 1999 bis 2008 Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Romanistik in Innsbruck, Wien und Rom, Mag. phil., BA
• 2004 bis 2007 Albertina, Wien, Kuratorische Assistentin und Ausstellungsorganisation
• Seit 2007 Ausstellungsorganisatorin und Lektorin am Bank Austria Kunstforum Wien
• Seit 2008 Lektorin an der Universität für Angewandte Kunst, Wien, Postgraduate-Lehrgang art & economy
• 2009 Forschungsstipendiatin der Stadt Wien
• Seit 2010 Dissertationsprojekt „Kunst/Sammeln heute – Kulturelle Praxis, künstlerische Strategie, Obsession“
• März bis Juli 2012 Königlich-Belgische Museen, Brüssel, Wissenschaftliche Mitarbeit, Departement für Moderne Kunst
• Seit 2013 Kuratorin am Bank Austria Kunstforum Wien
• 2016 Abschluss des Dissertationsprojekts und Promotion Dr. phil.

Publikationen

• „Eyes Wide Open – Stanley Kubrick als fotografischer auteur“, in: Ingried Brugger/Lisa Ortner-Kreil (Hg.), Eyes Wide Open – Stanley Kubrick als Fotograf, Ausst.-Kat. Bank Austria Kunstforum Wien, Nürnberg 2014.
• „He was just one of these boys who drove me crazy – Jean-Michel Basquiat vor Andy Warhols Linse“, in: Ingried Brugger/Florian Steininger (Hg.), Warhol/Basquiat, Ausst.-Kat. Bank Austria Kunstforum Wien, Heidelberg 2013.
• „Der schönste Vokal – Bild und Text-Interferenzen bei Meret Oppenheim“, in: Ingried Brugger, Heike Eipeldauer (Hg.), Meret Oppenheim – Retrospektive, Ausst.-Kat. Bank Austria Kunstforum Wien, Ostfildern 2013.
„Hans Plank – Eine kunsthistorische Spurensuche“, in: Lisa Ortner-Kreil/Sebastian Plank (Hg.), Hans Plank, Bad Vöslau 2013.
• „Das Ich-Museum. Fragestellungen zur Kunst des Sammelns“, in: Ingried Brugger/Florian Steininger (Hg.), My Private Passion. Die Sammlung Hubert Looser, Ausst.-Kat. Bank Austria Kunstforum Wien, Ostfildern 2012.
• „Schiffbruch erleiden. Zur metaphorischen Bedeutung von Schifffahrt und Naufragium in der Kunst“, in: Ingried Brugger/Lisa Kreil (Hg.), Aiwasowski. Maler des Meeres, Ausst.-Kat. Bank Austria Kunstforum Wien, Ostfildern 2011.
• Die Sammlung FOTOGRAFIS – Chronologie einer (Wieder)Entdeckung. In: FOTOGRAFIS. collection reloaded. Ausst.-Kat. Bank Austria Kunstforum Wien, Wien 2008. Reprint im Ausst.-Kat. Die Sammlung FOTOGRAFIS im Museum der Moderne Salzburg, Salzburg 2009.
• Asien. Geheimer Ort irgendwo zwischen Indien und China. In: Hermann Hesse Jahrbuch, Band 2, Tübingen 2005.
• Franz Fanon. Prophet und Provokateur. In: Quo vadis Romania?, Band 22, 2003.