Archivgespräche 2017

 

● Am 30. März 2017 fand im mumok in der Ausstellung „Konstruktion_Reflexion. Werke aus der Sammlung Gertraud & Dieter Bogner“ eine Führung mit dem Sammlerehepaar statt.

Fotos: mumok/Niko Havranek

 

Nächstes Archivgespräch

Am 7. Juli wird Antonia Hoerschelmann eine Gruppe des ViennAvant-Netzwerks durch die von ihr kuratierte Ausstellung Maria Lassnig – Zwiegespräche in der Albertina führen.

Weitere Planung

● Weiters ist eine Führung mit Bernhard Fetz durch das Literaturmuseum geplant.

Österreichische Nationalbibliothek (c) Literaturmuseum

● Seit längerem schon ist eine Exkursion nach Orth an der Donau geplant in das Privatarchiv mit dem Nachlass des Komponisten Karl Schiske http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Schiske, das seine Witwe Berta Schiske und sein Sohn, der Musiker Lucas Schiske betreuen.
● Weiters ist ein Besuch im Institut für Komposition und Elektroakustik in Vorbereitung. Zum Institut
● Überlegungen gibt es auch zu einer Exkursion ins Burgenland:
Zur Werkstatt Breitenbrunn, die ab den späten 1960ziger Jahren ein Schauplatz für experimentelle Kunst gewesen ist. Vom Künstlerpaar Fria Elfen und Wil Frenken als Werkstatt Breitenbrunn initiiert und geführt, wurde bis 1980 für diese Zeit Avantgardistisches wie Fluxus, Konkrete Kunst, Visuelle Poesie, neue Musik oder Computerkunst produziert, präsentiert und diskutiert. Ein von EU, Bund und Land gefördertes Forschungsprojekt arbeitet die Geschichte der „Werkstatt Breitenbrunn“ auf
http://www.breitenbrunn.at/home/news/detail/article/eroeffnung-einer-ausstellung-im-kunst-haus-von-fria-elfen-frenken/
Nach Sommerein, in die von Friedrich Kurrent erbaute Ausstellungshalle Marria Biljan-Bilger, Mitbegründerin des Art Clubs http://maria-biljan-bilger.at/
und in das Freilichtmuseum Wander Bertoni in Winden am See http://www.wanderbertoni.com/homepage/folge.htm